Wettkampf der besten bayrischen Rettungsschwimmer in Kulmbach

Am vergangen Wochenende war es endlich soweit. Die fünfköpfige Herrenmannschaft, zusammengestellt aus der Ortsgruppe Nandlstadt und Moosburg, machte sich am Freitagabend den 16. April als oberbayrische Meister auf den zweieinhalb stündigen Weg in die schöne Markgrafenstadt Kulmbach in Oberfranken. Am Samstag traten die fünf Herren gegen die besten Herren aus den sieben bayrischen Bezirken an. Auch die besten Junioren zwischen 16 und 18 Jahren, Damen und Gemischten Mannschaften aus ganz Bayern waren angetreten. Als allererst wurde am Samstag, dass theoretische und praktische Wissen eines Rettungsschwimmers auf die Probe gestellt. Unsere Rettungsschwimmer mussten sich unteranderem als Gruppe durch fünf unterschiedliche praktische Sanitätsprüfungen kämpfen. Verkehrsunfälle mit PKW gegen Motorradfahrer, spritzende Blutungen, Verbrennungen und Herz & Lungenwiederbelebung sind nur Ausschnitte aus den Prüfungsszenarien die bewältigt wurden.

Das Kulturelle blieb aber nicht auf der Strecke. Alle Rettungsschwimmer und Rettungsschwimmerinnen, wurden auf Kosten der Stadt Kulmbach am Samstagabend mit einem altertümlich kostümierten Nachwächter auf eine Geschichtswanderung durch die Altstadt geführt. Auch die Plassenburg wurde von unseren Herren besucht und man kann sagen, sie waren begeistert.

Am frühen Sonntagmorgen, ging es dann zum schwimmerischen Teil des Wettbewerbes. Die Oberbayern mussten sich in sechs Staffeldisziplienen beweisen. Flossenstaffel, 25m Tauchstaffel, Klamottenstaffel, Rettungsleinenstaffel, Transportschwimmstaffel und kombinierte Rettungschwimmstaffel waren zu schwimmen. Dort erkannte man schnell, wer die diesjährigen bayrischen Meister der Herren werden würde. Es ist die Wasserwacht Viechtach aus Niederbayern. Sie sind in den letzten zwei Jahren deutscher Meister gewesen und vermutlich auch dieses Jahr werden sie den Titel sich wieder erkämpfen. Die Herrenmannschaft aus Nandlstadt wurde vierter beim Landeswettbewerb und ist mit diesem Ergebnis mehr als zu frieden. Schließlich darf man nicht vergessen zu erwähnen, dass die Männer aus dem Kreis Freising zum ersten Mal auf Rettungsschwimmer Wettbewerbe gegangen sind und dann gleich mit diesem Erflog.

Man kann sich jedenfalls sicher fühlen bei den fünf Herren, denn sie sind bereit und durchtrainiert für die kommende Rettungsschwimmersaison. Für die nächsten Jahre wollen sie auch bei den Wettkämpfen dabei bleiben und starten hiermit auch einen Aufruf: An alle interessierten Jungs und Mädchen ab 16 Jahre die Interesse haben an diesen abwechslungsreichen Wettkampfsport, kommt zur Wasserwacht Nandlstadt!